Das Wasserbettenhaus - Die Abmessungen
Sie sind der 225851 . Besucher
Home arrow Die Abmessungen

So, Sie interessieren sich für ein Wasserbett. Vor allem anderen müssen Sie folgendes wissen :

Wasserbettenmaß ist Außenmaß und hat mit der Liegefläche nichts zu tun !

Bei einem Softside-Wasserbett - also bei einem Bett mit umlaufendem Schaumrahmen - reduziert sich die effektive Liegefläche um die jeweilige Rahmenbreite. In aller Regel findet man Schaumrahmen mit einer oberen Breite von 5 - 8 cm. Noch stärkere Breiten gibts es auch, diese werden recht häufig bei den so genannten Leichtwasserbetten genutzt und werden im Folgenden nicht weiter behandelt.

Dies bedeutet, das man vom Außenmaß sowohl in Länge und Breite zwischen 10 cm und 16 cm abziehen muß um auf die wirkliche Liegefläche zu kommen.  

Bsp. Wasserbett 180 cm x 200 cm = Liegefläche zwischen 170 cm x 190 cm bzw. zwischen 164 cm x 184 cm

Welches Maß ist nun das Richtige für Sie ? Bei einem Softsider nutzen Sie bitte folgende Faustregel :

Körpergröße plus 30 cm = Wasserbetten(außen)maß ! 

Dies bedeutet, ab einer Körpergröße von 1,80 mtr. sollten Sie zwingend auf ein Wasserbett mit einem Außenmaß von mindestens 2,10 mtr. bestehen. Oder würden Sie sich eine normale Matratze mit einer Länge von 1,84 mtr. oder 1,90 mtr. kaufen ?

Wir empfehlen folgende Tabellisierung :

Körpergröße bis 1,75 mtr. > Wasserbettlänge mindestens 2,00 mtr. 

Körpergröße ab 1,80 mtr. > Wasserbettlänge mindestens 2,10 mtr. 

Körpergröße ab 1,90 mtr. > Wasserbettlänge mindestens 2,20 mtr.

Und was ist wenn Sie Basketballspieler sind und in luftigen Höhen weilen ? Wir können Ihnen die Betten in jedem Maß machen welches Sie möchten.

Bei der Breite gilt nahezu die gleiche Regel. Ein Wasserbett mit einem Außenmaß von 1,60 mtr. bietet Ihnen eine Liegefläche von 1,44 mtr. bis max. 1,50 mtr. in der Breite. Bei einem Dualsystem, also bei zwei Wasserkernen, ergibt sich für den einzelnen eine Liegebreite von 72 cm bis max. 75 cm.

Fragen Sie sich auch hier, ob Sie eine normale Matratze mit dieser Breite kaufen würden. Sicherlich nicht, deshalb sollten Sie bei der Breite in Verbindung mit einem Dualsystem mindestens 1,80 mtr. wählen, sonst wird es schmal.

Aber was machen Sie wenn Sie bereits einen Bettrahmen haben den Sie unter allen Umständen behalten wollen ? Er passt zum Nachttisch, zum Kleiderschrank und alles ist wie aus einem Guß - nur ist dieser lediglich 2,00 mtr. lang und Sie gemäß der Faustregel zu groß. Aus der Traum vom Wasserbett oder gibt es auch hier Möglichkeiten ?

Diese gibt es. In einem solchen Fall muß eine so genannte Optimum oder Nullzarge für Kopf,- und Fußseite zum Einsatz kommen. Diese Schaumrahmen haben lediglich eine obere Breite von ca. 1 cm, so daß die hnen zu Verfügung stehende Liegefläche 1,98 mtr. lang ist. Also fast so lang wie Ihre alte, trockene Matratze. Bei freistehenden Betten verwenden wir diese Nullzarge definitv nicht. Ohne ein zusätzliche Stabilisierung durch einen Bettrahmen oder eine adäquate Umrandung ist die Gefahr zu groß das diese schmalen Zargen ausbeulen oder aber von Ihnen nach unten gestaucht werden. Unterschätzen Sie nicht den Druck, den die Wasserkerne und Sie auf die Schaumrahmen ausüben.

Weitere Informationen zu den Schaumrahmen finden Sie unter dem Menüpunkt "Die Rails "

Unsere Wasserbetten gibt es in folgenden Maßen :

100 x 200 / 210 / 220

120 x 200 / 210 / 220

140 x 200 / 210 / 220

160 x 200 / 210 / 220

180 x 200 / 210 / 220

200 x 200 / 210 / 220

und auf Wunsch auch andere Abmessungen.