Das Wasserbettenhaus - Tipps & Tricks
Sie sind der 225838 . Besucher
Home arrow Tipps & Tricks

Tipp Nr. 1

Vinyle sind Wasserdicht aber niemals Dampfdicht wie der Techniker sagt. Das bedeutet dass aus Ihren Wasserkernen kontinuierlich geringe Mengen ausdiffundieren ( ausgasen ).  Gehen Sie davon aus dass sich innerhalb von 6 Monaten ca. 1,5 - 3 ltr. Wasser  "in Luft auflösen". Je besser die Vinylqualität, desto geringer ist der Diffusionseffekt. Damit Sie auf Dauer den einmal erreichten Liegekomfort beibehalten können, empfehlen wir halbjährlich diesen Wasserverlust auszugleichen. Idealerweise verbinden Sie das Auffüllen der Wassermenge mit der Conditionerzugabe - damit ist sichergestellt dass auch das frische Wasser direkt behandelt ist und Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sollten Sie zwischenzeitlich Wasser nachfüllen wollen, so denken Sie bitte gleichzeitig auch an eine entsprechende Conditionerzugabe!!!! Deshalb sollten Sie immer eine kleine Flasche mit 125 ml. Inhalt in Reserve haben.

Tipp Nr. 2

Der SuperGAU ! Wasserbett ist undicht geworden, die Sicherheitswanne steht voller Wasser - PANIK macht sich breit. Klar, das ist unangenehm und niemand kann so etwas gebrauchen. Bevor Sie voller Verdruß und trotz allem verständlichem Ärger Sch....Wasserbett rufen und ihren Verkäufer an den Pranger stellen wollen, bedenken Sie : Autos springen nicht an, der Fernseher gibt kein Bild, die Bahn hat sowieso immer Verspätung und der tägliche Stau kostet Nerven und Geld. Kurz gesagt, es gibt nichts perfektes auf dieser Welt - außer selbstverständlich Sie.

Was tun : Als erstes ziehen Sie sicherheitshalber den Netzstecker der Heizung und dann rufen Sie uns an. Je nach Leckage pumpen wir beide Kerne leer. In den meisten Fällen aber können wir die Leckage bei gefüllten Kerne abdichten.

Tipp Nr. 3

Pflege muss sein, aber bitte richtig ! Nehmen Sie zur Reinigung der Wasserkerne und der Sicherheitswanne bitte niemals normalen Haushaltsreiniger oder ein Tuch, welches damit bereits in Kontakt gekommen ist. Haushaltsreiniger sind in ihrer Beschaffenheit zu aggressiv und enthalten Substanzen, die das Vinyl in der Struktur schädigen können oder auch Geruchsreaktionen herbeiführen. Verwenden Sie bitte nur die speziellen Vinylreinigungs- und Pflegeprodukte und legen Sie sich zur Reinigung ein separates Fensterleder/Microfasertuch zur Seite welches Sie nach Gebrauch lediglich unter heißem Wasser ausspülen und bis zur nächsten Verwendung trocknen lassen.

Tipp Nr. 4

Achten Sie beim Kauf der Bezüge auf kalibrierte Reißverschlüsse. Der Tag wird kommen an dem Sie einen neuen Bezug haben wollen. Da die Bezugoberseite mittels Reißverschluss an den seitlichen Flanken befestigt wird, ist dieses Unterfangen entweder sehr einfach durchzuführen oder aber auch mit dem nahezu vollständigen Abbau Ihres Wasserbettes verbunden. Abgebaut werden muss nämlich dann, wenn die Reißverschlüsse nicht zueinander passen. Falls dies der Fall sein sollte benötigen Sie ebenfalls das untere Teil des Bezuges.

Tipp Nr. 5

Die Stromkosten steigen und werden dies auch weiter tun. Also sollten Sie sich Gedanken machen wie Sie diese für Ihr Wasserbett reduzieren können.

1. Halten Sie Winter tagsüber die Schlafzimmerfenster geschlossen. Hört sich banal an, ist es aber aus unserer Erfahrung leider nicht. Viele haben die Fenster auch tagsüber "auf Kipp" stehen und die Schlafzimmertüre geschlossen. Die Folge ist dass kalte Luft einströmt und im Zimmer nach unten sinkt. Kalte Luft ist schwerer als warme und entzieht Ihrem Bett Wärme. Dadurch reagiert der Temperaturfühler und die Heizung legt nach. Das ist ein Kreislauf den nur Ihr Stromversorger gewinnt.

Lüften Sie doch einfach abends vor dem zu Bett gehen und halten Sie tagsüber die Fenster geschlossen.

2. Decken Sie das Bett tagsüber ab. Nach dem morgendlichen Auslüften machen Sie die Betten wie gewohnt. Durch die Auflagen bleibt die Wärme dort wo sie hingehört und der Verlust an die Raumluft wird minimiert.

3. Bodenplattenisolierung. Auf Wunsch isolieren wir Ihnen die Bodenplatten so dass ein weiterer Spareffekt erzielt werden kann. Dieser ist nicht sehr groß, aber auf die Dauer gesehen sind es schon einige Euros die Sie nicht ausgeben müssen.

4. Optimale Heiztechnologie wählen. Nutzen Sie die bestmöglichste Form der Heizung. Mit den Carbonheizungen der Firma TBD aus Villingen-Schwenningen oder Keramischen Heilzelementen der firma Sigma heizen Sie zwar auch nicht umsonst, aber günstig.